Kartentelefon Mo-Fr, 1000-1900, Sa 1400-1900 040-41 33 44 0
Theaterkasse Mo-Sa, 1400-1900 Abendkasse öffnet 1 Stunde vor Vorstellungsbeginn
online – jederzeit

DANKE

Wir bedanken uns sehr herzlich bei der TheaterGemeinde Hamburg für die großartige Unterstützung! In einer Solidaritätsaktion haben ihre Abonnent*innen auf eine Rückerstattung ihrer Karten verzichtet und uns den “Eintrittspreis geschenkt”.

Und wir bedanken uns bei allen Gästen der Kammerspiele, die in den vergangenen Wochen Ihre Karten gespendet haben oder mit großem Vertrauen in unser Haus und die Qualität der künstlerischen Arbeit in Gutscheine für die neue Spielzeit getauscht haben.

Danke! Das hilft uns sehr!

Wir sehen uns ab September wieder in den Hamburger Kammerspielen!


Wiederaufnahme des Spielbetriebs

Voller Vorfreude erwarten wir den Beginn unserer Jubiläumsspielzeit 2020/2021, in der wir “75 Jahre Kammerspiele” feiern dürfen. Ab Mitte August veröffentlichen wir an dieser Stelle die Premieren und Wiederaufnahmen der neuen Spielzeit und stellen Ihnen alle notwendigen Informationen zu Ihrem Theaterbesuch zur Verfügung.

Es war und es ist uns weiterhin ein Anliegen, der Gesundheitssicherheit der Bevölkerung Rechnung zu tragen. Deshalb werden wir umfängliche Maßnahmen treffen, damit Sie auch zukünftig einen schönen Theaterabend in den Hamburger Kammerspielen verleben werden.

Bei Fragen zur Gültigkeit und Verwendbarkeit aktueller Tickets wenden Sie sich gern an unsere Theaterkassen.

Wir freuen uns auf Sie!


Herzlichen Glückwunsch zum 99. Geburtstag!

Lieber Wolfgang Borchert,

am 20. Mai wärst Du 99 Jahre alt geworden.

Hier auf der Bühne der Hamburger Kammerspiele erlebte 1947 Dein Stück „Draußen vor der Tür“ seine Uraufführung. Und heute bringen Dir Stephan Möller-Titel und Jochen Klüßendorf in unser aller Namen mit Deinen und ihren Texten ein Ständchen!

Die ursprünglich geplante Lange Borchert Nacht auf dem Kiez in St. Joseph findet Corona bedingt nicht statt, wird aber nachgeholt.


Easy Listening mit Stephan Kampwirth

Bücher zerstreuen unsere Gedanken, sie trösten uns, motivieren, entspannen. Stephan Kampwirth liest hier den Anfang eines seiner Lieblingsbücher: “Das unerhörte Leben des Alex Woods oder warum das Universum keinen Plan hat” von Gavin Extence. Es ist sehr spannend und wir freuen uns schon auf seine ausführliche Lesung in der Spielzeit 20/21. #daslesengehtweiter #stayhealthy


Die KinderDie Kinder_(c)_nicostockshutterstock_übersicht.com

Von Lucy Kirkwood
Deutsch von Corinna Brocher
Eine Kooperation mit der Körber Stiftung
Regie: Sewan Latchinian
Ausstattung: Stephan Fernau
Mit Mathieu Carrière, Marion Kracht, Marion Martienzen

Premiere: September 2020

Ohne das Corona-Virus wären Mathieu Carrière, Marion Kracht und Marion Martienzen jetzt gemeinsam mit Sewan Latchinian und Stephan Fernau auf der Probebühne am Schlump und würden intensiv “Die Kinder” proben. Stattdessen: Social Distancing. Dramaturgin Anja Del Caro hat bei ihnen nachgefragt, wie es ihnen in der aktuellen Situation geht. Hier sind ihre teils apokalyptischen, teils hoffnungsvollen Antworten.

» MEHR INFOS  


Gilla Cremer zeigt “Die Dinge meiner Eltern”

Liebe Freundinnen und Freunde der Hamburger Kammerspiele, da Sie aktuell nicht zu uns kommen können, kommen wir eben zu Ihnen und machen mit Gilla Cremer und ihrem Stück “Die Dinge meiner Eltern” einen Hausbesuch.

Gilla Cremer ist bekannt für ihr feinfühliges Spiel und ihre schauspielerische Wandlungsfähigkeit. In „Die Dinge meiner Eltern“ begibt sie sich auf Spurensuche und kreiert einen ganz persönlichen Abend zum Thema Lebenserinnerungen.

Agnes steht im Haus ihrer verstorbenen Eltern. Hier ist sie aufgewachsen, hier haben Vater und Mutter 60 Jahre lang gewohnt – nun muss es geleert werden. Wo fängt man an? Im Keller oder auf dem voll gestopften Speicher? An jedem Gegenstand scheint noch so viel Leben zu hängen, ein vertrauter Geruch oder eine Geschichte. Behalten? Verschenken? Verkaufen? Wegwerfen? Erinnerungen an die Familie und die eigene Kindheit springen aus Schubladen und Schränken. Agnes stolpert über Briefe und Tagebücher, die nicht für sie bestimmt waren. „Was vom Leben übrig bleibt, kann alles weg“, hatte ihr ein Entrümpelungs-Profi geraten. Wenn das so einfach wäre!

Wir wünschen Ihnen ein schönes Theatererlebnis in diesen ungewöhnlichen und schwierigen Zeiten.

#stayhealthy #stayathome


Glücklich in 90 Minuten

Glücklich in 90 MinutenVon Jan-Christof Scheibe
Regie: Georg Münzel
Musikalische Leitung: Jan-Christof Scheibe
Ausstattung: Johannes Fischer
Freie Mitarbeit Kostüm: Ricarda Lutz
Choreografie: Fides Groot Landeweer
Mit Tim Grobe, Madeleine Lauw, Mario Ramos, Lisa Ursula Tschanz

Wir bemühen uns um Ersatztermine.

» MEHR INFOS    


Düsseldorfer Kom(m)ödchen Kommoedchen_Quickies_© Christian Rolfes-726_Startseite

Quickies
„Schnelle Nummern zur Lage der Nation.“
Autoren: Dietmar Jacobs, Martin Maier-Bode und andere
Regie: Hans Holzbecher
Mit Maike Kühl, Daniel Graf, Martin Maier-Bode und Heiko Seidel

Wir bemühen uns um Ersatztermine.

 » MEHR INFOS  


Was man von hier aus sehen kann

KAMMERSPIELE_vonhierhaus_20194922_Startseite
Nach dem Roman von Mariana Leky
Regie:  Dominik Günther
Ausstattung:  Hannah Landes
Musik: Jannis Kaffka
Mit  Gilla Cremer, Rolf Claussen

Wir bemühen uns um Ersatztermine.

» MEHR INFOS    


Easy Listening mit Stephan Kampwirth

Easy Listenting_rgb_Übersicht

Literaturreihe

Stephan Kampwirth nimmt Sie mit in das “Unerhörte Leben des Alex Woods”.

Wir bemühen uns um Ersatztermine.

» MEHR INFOS  


Michael Kohlhaas  KohlhaasPressefotoMarianneMenke1_Startseite

Nach Heinrich von Kleist
Gastspiel der Bühne Cipolla, Bremen in Kooperation
mit dem Theater Duisburg, Metropol Ensemble und Schaulust e.V.
Regie, Spielfassung, Bühne: Sebastian Kautz
Komposition und Sounddesign: Gero John
Puppenbau, Kostüme: Melanie Kuhl
Lichtdesign: Frank Barufke, Harry Großmann,
Sebastian Kautz, Florian Wilke
Mit Sebastian Kautz und Gero John

Wir bemühen uns um Ersatztermine.

» MEHR INFOS

Trailer Michael Kohlhaas


Lebensraum

Deutschsprachige Erstaufführung
Von Israel Horovitz
Regie: Axel Schneider
Mit Dirk Hoener, Frank Roder, Anne Schieber

Wir bemühen uns um Ersatztermine.

» MEHR INFOS  


STETS INFORMIERT

UNSER NEWSLETTER

Termine, Tipps, besondere Angebote, Gewinnspiele und Hintergründe in unserem Newsletter – gleich bestellen! Datenschutzhinweise

Unser kostenloser Newsletter informiert Sie regelmäßig per E-Mail über unsere neuen Produktionen. Für eine Anmeldung zum Newsletter ist die Angabe einer E-Mail-Adresse erforderlich. Nach Absenden Ihrer E-Mail-Adresse erhalten Sie eine Bestätigungs-E-Mail, mit der Sie Ihr Newsletter-Abonnement aktivieren können. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO. Die Einwilligung kann jederzeit entweder durch Anklicken des Abmeldelinks in dem Newsletter oder per E-Mail an presse@hamburger-kammerspiele.de widerrufen werden. Weitere Informationen zu der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung hier.
Wenn Sie sich zu unserem Newsletter anmelden, willigen Sie automatisch ein, dass die folgenden Informationen im Newsletter ausgewertet werden können: wann der an mich versendete Newsletter abgerufen bzw. geöffnet wurde sowie wann ich auf welchen im Newsletter vorhandenen Link geklickt haben. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO. Die Einwilligung kann jederzeit entweder durch Anklicken des Abmeldelinks in dem Newsletter oder per E-Mail an presse@hamburger-kammerspiele.de widerrufen werden.

Schliessen und zurück zur Homepage

Close