Kartentelefon Mo-Fr 1000-1800 Uhr 040-41 33 44 0
Theaterkasse Di und Do 1400-1800  Abendkasse öffnet 1 Stunde vor Vorstellungsbeginn
online – jederzeit

WIR SIND FÜR SIE DA

Erst Coronapause, jetzt Sommerpause. Bis zum Auftakt der neuen Spielzeit 21/22 müssen Sie jedoch dank der Reihe “Musikalisch-Literarische Stolpersteine”auch im Sommer nicht auf kulturellen Hochgenuss in den Kammerspielen verzichten.

Tickets für alle Vorstellungen in den Kammerspielen sind online und unter Tel. 040 / 41 33 44 0 buchbar.

Antworten zu ihrem Theaterbesuch in Pandemie-Zeiten finden Sie im HIER.

Über die weiteren Entwicklungen in den Hamburger Kammerspielen halten wir Sie natürlich hier, auf unseren Social-Media-Kanälen und im Newsletter auf dem Laufenden.


Musikalisch-Literarische Stolpersteine Vol. 5

Erleben Sie am 08.08. wieder herausragende Kammermusik des Jewish Chamber Orchestra Hamburg live in unserem Theater! Im musikalischen Fokus steht der Komponist Mieczyslaw Weinberg. Flankierend lesen Karoline Eichhorn und Markus Boysen Texte von Walter Benjamin, Hannah Arendt, Rose Ausländer, Erika Mann, Else Lasker-Schüler.
Länge: Ca. 90 Minuten, ohne Pause.

Das Programm der weiteren Termine finden Sie Hier.

Tickets sind online und telefonisch unter Tel. 040 / 41 33 44 0 buchbar.
Antworten zu ihrem Besuch in Pandemie-Zeiten finden Sie Hier.

 


Ihre Sicherheit

Aktualisiert am 21.07.2021:

Wir freuen uns, wieder für Sie spielen zu können! Damit das gut funktioniert, finden alle Vorstellungen unter strengen Schutz- und Hygienemaßnahmen statt. Bitte beachten Sie die untenstehenden Verhaltensregeln:

•  Personen mit Fieber, Schüttelfrost, Kopf- und Gliederschmerzen, Geschmacks- und Riechstörungen sowie Atemwegssymptomen jeglicher Art ist der Zutritt untersagt.
•  Der Zutritt ins Theater erfolgt nur mit gültiger Eintrittskarte und einem bescheinigten negativen Schnell- bzw. PCR-Test. Der Schnelltest darf in diesem Fall nicht älter als 48 Stunden, der PCR-Test nicht älter als 72 Stunden sein. (Genesene* und Geimpfte** sind getesteten Personen gleichgestellt.) Der Testnachweis ist in verkörperter oder digitaler Form vorzulegen.
•  Bitte tragen sie eine medizinische Mund-Nasen-Bedeckung während des gesamten Theaterbesuchs.
•  Handhygiene:
o  Desinfizieren Sie sich vor Betreten des Theaters die Hände
o  Waschen Sie regelmäßig Ihre Hände
•  Husten/Niesen Sie bitte in die Armbeuge oder in ein Einwegtaschentuch.
•  Halten Sie mindestens 1,5m Abstand zu allen anderen Personen, sofern Sie nicht in einem Haushalt leben
•  Verzichten Sie auf Händeschütteln und/oder Umarmungen
•  Gäste, die Eintrittskarten für Plätze in der Mitte einer Reihe besitzen, begeben sich frühzeitig zum Saaleinlass.

Unsererseits garantieren wir mit einer modernen Belüftungsanlage für einen stetigen Luftauftausch im Saal.

Wir danken für Ihr Verständnis und wünschen einen angenehmen Theater Aufenthalt.

* Genesene Personen müssen einen positiven PCR Test vorlegen, der mindestens 28 Tage alt und nicht älter als 6 Monate ist.
** Geimpfte Personen müssen eine vollständige Schutzimpfung gegen das Corona Virus, deren letzten erforderlichen Einzelimpfung mindestens 14 Tage vergangen ist, vorlegen. Bei genesenen Personen reicht eine verabreichte Impfstoffdosis.
Für Rückfragen stehen wir Ihnen jederzeit gerne telefonisch oder per Mail zur Verfügung.


Stream des Auftakts “Musikalisch-Literarische Stolpersteine”

Die 12-teilige Reihe “Musikalisch-Literarische Stolpersteine”  ist eine Verneigung vor dem kulturellen Erbe jüdischer Künstler*innen und eine Erinnerung an die Opfer des Nationalsozialismus. Im Rahmen des Festjahres “1700 Jahre Jüdisches Leben in Deutschland” soll die Reihe mit dem Jewish Chamber Orchestra Hamburg an die Tradition des Theaters anknüpfen und die Bereicherung der Kultur in Deutschland durch jüdisches Leben fortsetzen und feiern.

Wir laden Sie herzlich ein, die Auftaktveranstaltung vom 16. Mai an dieser Stelle zu verfolgen.

Das musikalisch-literarische Programm der einzelnen Veranstaltungen finden Sie hier.

Bundesweit werden das ganze Jahr über zahlreiche Veranstaltungen stattfinden, welche an jüdische Geschichte erinnern, aber auch den Fragen nachspüren werden, wo wir im Dialog heute stehen und wie wir Zukunft gemeinsam gestalten wollen.


75  JAHRE HAMBURGER KAMMERSPIELE

Am 10. Dezember 1945 eröffnete Ida Ehre die Hamburger Kammerspiele. Kultur im Nachkriegswinter 1945  – absolut verwegen. Und unerschrocken, dem erfahrenen Grauen trotzend, risikobereit und beherzt. Danke, Ida Ehre.

Lesen Sie hier die bewegte Geschichte der Hamburger Kammerspiele.


UNSER NEWSLETTER

Datenschutzhinweise

Unser kostenloser Newsletter informiert Sie regelmäßig per E-Mail über unsere neuen Produktionen. Für eine Anmeldung zum Newsletter ist die Angabe einer E-Mail-Adresse erforderlich. Nach Absenden Ihrer E-Mail-Adresse erhalten Sie eine Bestätigungs-E-Mail, mit der Sie Ihr Newsletter-Abonnement aktivieren können. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO. Die Einwilligung kann jederzeit entweder durch Anklicken des Abmeldelinks in dem Newsletter oder per E-Mail an presse@hamburger-kammerspiele.de widerrufen werden. Weitere Informationen zu der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung hier.
Wenn Sie sich zu unserem Newsletter anmelden, willigen Sie automatisch ein, dass die folgenden Informationen im Newsletter ausgewertet werden können: wann der an mich versendete Newsletter abgerufen bzw. geöffnet wurde sowie wann ich auf welchen im Newsletter vorhandenen Link geklickt haben. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO. Die Einwilligung kann jederzeit entweder durch Anklicken des Abmeldelinks in dem Newsletter oder per E-Mail an presse@hamburger-kammerspiele.de widerrufen werden.

Schliessen und zurück zur Homepage

Close