Kartentelefon Mo-Sa, 1000-1900, 040-41 33 44 0
Theaterkasse Mo-Sa, 1200-1900
online – jederzeit

Der 7. Oktober – für Rudolf Höller ein ganz besonderer Tag, sogar der wichtigste Tag im Jahr – der Geburtstag des Reichsführers der SS Heinrich Himmler. Diesem verdankt es Rudolf, dass er für seine Kriegsverbrechen nicht bestraft wurde. Da steht es außer Frage, dass dieser Tag gebührend begangen wird – die alte SS-Uniform wird von der fürsorglichen Schwester frisch aufgebügelt, die Orden blitzen an der Brust und beim Durchblättern des Fotoalbums schwelgt man in Erinnerungen an das persönliche Treffen mit Himmler im Konzentrationslager und an die Erschießung von Kriegsgefangenen. Rudolf Höller steht als Gerichtsrat kurz vor dem Ruhestand, eigentlich soll er die Werte der Republik vertreten. Doch die nationalsozialistischen Ideale sind in seinem Kopf immer noch höchst lebendig und er sehnt sich danach, diese endlich wieder frei äußern zu können.

 

Stücklänge: 2 Stunden, 30 Minuten inkl. Pause

Unter der Regie von Frank Siebenschuh zeigt es das exzentrische Treiben der Altnazis Rudolf (Robert Arnold) und Vera Höller (Nicole Schneider) als versteinerte Grusel-Performance zweier komplett eingestaubter Nazi-Untoten.Reutlinger Nachrichten

Preise

Sonderveranstaltung
PG1
reg./erm.
€ / €
29 € / 16 €
PG2
reg./erm.
€ / €
25 € / 14 €
PG3
reg./erm.
€ / €
20 € / 12 €
PG4
reg./erm.
€ / €
15 € / 9 €

Ermäßigte Karten erhalten Studenten und Schüler (bis 27 Jahre), Behinderte, Erwerbslose und Inhaber/-innen der Hamburger Sozialkarte. Sonderkonditionen für Gruppen. Karten auch an allen bekannten Vorverkaufsstellen über Bilettix.

Mehr Infos zum Festivalpass und Onlinebestellung unter www.privattheatertage.de

Schliessen und zurück zur Homepage

Close