Kartentelefon Mo-Sa, 1000-1900, 040-41 33 44 0
Theaterkasse Mo-Sa, 1200-1900
online – jederzeit

Am 4. September 2013 jährte sich zum 100. Mal das „Drama von Mühlhausen“, verursacht durch den schwäbischen Lehrer Ernst August Wagner. Der bis dahin unauffällige und nicht vorbestrafte Wagner tötet im Alter von 39 Jahren zuerst seine Frau und seine vier Kinder in seiner Degerlocher Wohnung. Anschließend fährt er nach Mühlhausen, wo er mehrere Heuschober in Brand steckt und die aus ihren Häusern flüchtenden Menschen mit zwei Selbstladepistolen erschießt.

Neun Menschen sterben, weitere zehn werden zum Teil schwer verletzt. Dort wird er schließlich von einem Landjäger und zwei Bürgern überwältigt und inhaftiert.

Der Fall um den „Mordbrenner aus Degerloch“ wurde 1913 zum Medienereignis und löste eine große Diskussion über die Schuldfähigkeit des Täters aus.

 

In Kooperationen mit Universität Tübingen, Institut für Kriminologie, Universitätsklinikum Tübingen, Institut für Allgemeine Psychiatrie

 

 

Von der ersten Minute an fesselndes Dokumentartheater über einen psychopathologisch hochinteressanten Kriminalfall aus dem Jahr 1913. Das Zimmertheater sucht und findet Mittel, dem komplexen Wahngebilde gerecht zu werden und in den Kopf des Amokläufers hineinzuschauen.Schwäbisches Tageblatt

Die auf rund 90 Minuten eingedämpfte Bühnenversion und nicht zuletzt die Leistung der vier Darsteller, die bei Bedarf flugs von einer in die andere Rolle zu schlüpfen verstanden, begeisterte (……) lang anhaltender Applaus.Nürtinger Zeitung

Preise

Kategorie B
Fr/Sa (abends)
andere Tage
PG1
reg./erm.
29 € / 29 €
€ / €
PG2
reg./erm.
25 € / 25 €
€ / €
PG3
reg./erm.
20 € / 20 €
€ / €
PG4
reg./erm.
15 € / 15 €
€ / €

Ermäßigte Karten erhalten Studenten und Schüler (bis 27 Jahre), Behinderte, Erwerbslose und Inhaber/-innen der Hamburger Sozialkarte. Sonderkonditionen für Gruppen. Karten auch an allen bekannten Vorverkaufsstellen über Bilettix.

Schliessen und zurück zur Homepage

Close