Kartentelefon Mo-Sa, 1000-1900, 040-41 33 44 0
Theaterkasse Mo-Sa, 1400-1900
online – jederzeit

Nach dem großen Erfolg bei den Privattheatertagen 2015 ist dieser berührende und eindrucksvolle Abend erneut an den Hamburger Kammerspielen zu sehen.

„Am 16. Januar 2009 um 16:45 Uhr wurden israelische Panzergranaten in das Schlafzimmer meiner Töchter gefeuert. Bessan, Aya und Mayar waren sofort tot, mit ihnen ihre Cousine Noor. Weil das israelische Militär Journalisten den Zugang nach Gaza verboten hatte, gab ich einem israelischen Fernsehreporter jeden Tag ein Telefoninterview. Minuten nach dem Angriff rief ich ihn beim Sender an; er übertrug unser Telefonat in die Sendung. Die Nachricht ging blitzschnell um die Welt.”

Dies ist die Geschichte von Dr. med. Abuelaish, einem palästinensischen Gynäkologen und Fruchtbarkeitsexperten. Er erzählt vom Alltag in Gaza, vom Warten an den israelischen Checkpoints, vom Familienleben zwischen Hoffnung und Verzweiflung und vom tödlichen Anschlag.

Er hätte allen Grund Israel zu hassen, stattdessen kämpft er weiter für Verständigung und Versöhnung mit Israel: „Hass macht blind und führt zu irrationalem Denken und Verhalten. Frieden ist Menschlichkeit. Frieden bedeutet Respekt. Frieden ist ein offener Dialog. Heute notwendiger denn je.“

2010, 2011 und 2013 war Izzeldin Abuelaish für den Friedensnobelpreis nominiert.

 

 

Aufführungsdauer: 90 Minuten ohne Pause

 

Foto: Regina Brocke

 

ICH WERDE NICHT HASSEN […] ist eine puristische und gerade deshalb so starke Inszenierung, […] getragen allein von der Kraft eines einzigen Schauspielers, Mohammad-Ali Behboudi.3sat

Preise

Sonderveranstaltung
PG1
reg./erm.
40 € / 30 €
37 € / 27 €
PG2
reg./erm.
36 € / 26 €
33 € / 23 €
PG3
reg./erm.
30 € / 20 €
27 € / 17 €
PG4
reg./erm.
20 € / 12 €
17 € / 9 €

Ermäßigte Karten erhalten Studenten und Schüler (bis 27 Jahre), Behinderte, Erwerbslose und Inhaber/-innen der Hamburger Sozialkarte. Sonderkonditionen für Gruppen. Karten auch an allen bekannten Vorverkaufsstellen über Bilettix.

Mehr Infos zum Festivalpass und Onlinebestellung unter www.privattheatertage.de

Schliessen und zurück zur Homepage

Close