Kartentelefon Mo-Sa, 1000-1900, 040-41 33 44 0
Theaterkasse Mo-Sa, 1200-1900
online – jederzeit

Elvira starrt auf ihr Handy. „Ich hol dich da raus.” hat ihr Freund Bruno in seiner letzten SMS geschrieben. Sie lebt mit ihrer Familie auf einer Müllkippe im Kosovo – ihrem neuen, auferzwungenen Zuhause nach vielen Jahren in Deutschland. Die Eltern streiten, der große Bruder ist dauernd fort. Ihr kleiner Bruder Egzon, vom Krieg traumatisiert, weicht nicht von ihrer Seite und spricht kein Wort. Die Familie wurde als Roma in ihre angebliche Heimat abgeschoben, doch Armut und Ausgrenzung bestimmen ihr Leben mehr denn je. In Deutschland findet Bruno heraus, dass sein eigener Vater als Pilot einen Abschiebeflug gesteuert hat. Hat er Elviras Familie abtransportiert? Oder ist die übereifrige Sachbearbeiterin im Ausländeramt schuld? Wer spielt welche Rolle in diesem Abschiebedrama? Wer führt Regie?

Weitere Infos finden Sie unter www.privattheatertage.de
 
 
Aufführungsdauer: 75 Minuten ohne Pause
 
 

Fotos: Marcus Renner

 

 

Deportation Cast ist […] ein Pflichttermin, weil das Stück sich hart an der Realität bewegt und mit den Möglichkeiten des Theaters gesellschaftliche Missstände abbildet. Es ist politisches Theater.Hamburger Abendblatt

Preise

Sonderveranstaltung
PG1
reg./erm.
29 € / 16 €
€ / €
PG2
reg./erm.
25 € / 14 €
€ / €
PG3
reg./erm.
20 € / 12 €
€ / €
PG4
reg./erm.
15 € / 9 €
€ / €

Ermäßigte Karten erhalten Studenten und Schüler (bis 27 Jahre), Behinderte, Erwerbslose und Inhaber/-innen der Hamburger Sozialkarte. Sonderkonditionen für Gruppen. Karten auch an allen bekannten Vorverkaufsstellen über Bilettix.

Mehr Infos zum Festivalpass und Onlinebestellung unter www.privattheatertage.de

Schliessen und zurück zur Homepage

Close